Know-How im Schwertransport
Dank abfahrbarem Schwanenhals können beim MAX510 Baufahrzeuge praktischerweise direkt nach vorne von der Ladefläche fahren

Know-How im Schwertransport

MAX510 Zwei- und Dreiachs-Tiefbett mit Pendelachsen aus dem MAX-Trailer-Programm

Um den bekannt hohen Maßstab für die Qua­lität seines Fahrzeug-Portfolios zu gewährleisten, investierte ES-GE jüngst in eine Ergänzung seines Fuhrparks durch den MAX510 mit Pen­delachsen aus dem MAX-Trailer-Programm.

Das bewährte System dieser Zwölf-Tonnen-Achsen verfügt über einen Gesamthub von 600 Millimetern. Die Achstechnologie eigne sich, so die Essener Schwertransport-Spezialisten,  insbesondere für Transporte mit anspruchsvollen Streckenprofilen. In Kombination mit dem maximalen Einschlagwinkel von 60 Grad meistere das Fahrwerk gekonnt unwegsames Gelände und enge Baustelleneinfahrten. Dort angekommen, ermögliche der abfahrbare Schwanenhals beim MAX510 zudem die praktische Lösung, Baufahrzeuge wie etwa Bagger oder Radlader auf der Baustelle direkt nach vorn von der Ladefläche zu fahren. Design und Konstruktion der Auflieger gehen auf das Knowhow und die Erfahrungen der Faymonville-Gruppe zurück.

Seit der Übernahme des ersten MAX Trailers durch die ES-GE im Jahr 2012 wurde die Produktpalette dieser Marke stetig erweitert. Mittlerweile wurden über 600 MAX Trailer ausgeliefert. Mit der Erweiterung und Verbesserung des Produktangebots folgen ES-GE und MAX Trailer den Wünschen der Kunden. Der MAX510 mit 12-Tonnen-Pendelachsen steht ab sofort für den Mietservice der ES-GE bereit.