Baumaschinen für die Zukunft
Der neue Komatsu-Hydraulikbagger PC290NLCi-11 mit intelligent Machine Control 2.0 auf dem Vorführgelände bei Kuhn Baumaschinen

Baumaschinen für die Zukunft

Komatsu-Bagger mit Maschinensteuerung der 2. Generation

Dem Topmodell der drei jüngst vorgestellten Komatsu-Hydraulikbagger mit der deutlich verbesserten intelligenten Maschinensteuerung „iMC 2.0“, dem Komatsu PC290NLCi-11, kann jetzt erstmalig in Deutschland ausgiebig auf den Baggerzahn gefühlt werden. Interessenten können sich nämlich auf dem neuen Vorführgelände der „Kuhn Baumaschinen Deutschland“ in Ulm selbst ein Bild machen, welche der versprochenen Effizienz- und Qualitätsgewinne sie durch Einsatz der Tech­nologie erzielen können. Die ab Werk vollständig­ in die Maschine integrierte in­telligente Maschinen­steuerung iMC 1.0 von Komatsu wurde in Japan 2013 auf den Markt ge­­bracht. Seit einigen Jahren ist sie auch in Europa verfügbar. Inzwischen steht­ sie dort bereits über eine Million Betriebsstunden im Einsatz. 

Enorme Funktionalitäten 

Drohne mit Smart-Construction-Basisstation

Die mit Einführung der Modelle PC210LCi-11, PC290LCi-11 und PC290NLCi-11 verfügbare weiterentwickelte Version punktet nun mit weiteren höchst bemerkenswerten Highlights. So verblüfft der in Ulm zum Test bereitstehende PC290NLCi-11 mit einer automatischen Schwenklöffelsteuerung, die den Schwenkwinkel des Löffels fortlaufend selbsttätig dem Zielprofil anpasst. Dies entlastet den Maschinisten von einem manuellen Nachjustieren. Das System dürfte­ daher Einsätze an Böschungen und Gräben enorm vereinfachen. Zudem versichert Komatsu, dass es ein Untergraben verhindert und bei jedem Durchgang für einen optimal gefüllten Löffel sorgt. 

Einer Weiterentwicklung der bereits in iMC 1.0 enthaltenen Funktionalität verdankt sich ein weiteres begrüßenswertes Feature. Die neue Winkelhaltefunk­tion entkoppelt den Löffel und seine aktuelle Stellung völlig vom Stiel des PC290NLCi-11 und seiner beiden „Brüder im Geiste“. Sobald der gewünschte Löffelwinkel eingestellt ist, sorgt das System auch beim Schließen des Stiels automatisch für den korrekten Winkel. So muss ihn der Maschinist nicht mehr der jeweiligen Geländeoberfläche anpassen. 

Technischer Hintergrund 

Die Beschriftung „intelligent MACHINE CONTROL 2.0“ weist den PC290 NLCi als ersten Vertreter der neuesten Maschinengeneration aus

Beide Funktionen basieren sowohl auf dem neuen iMC 2.0 als auch auf der Einführung eines neuen IMU-Sensors (Inertial Measuring Unit = Trägheitsnavi­gation, Anm. d. Red.) für Schwenklöffel. Dieser neue Sensor lasse sich Komatsu zufolge leicht installieren und kalibrieren. Dank des neuen Systems kämen Kunden jetzt in den Genuss eines größeren Mehrwerts und genössen höhere Flexibilität. Vorgenommen werden diese Einstel­lungen über den neuen iMC 2.0-Bildschirm, der, schlanker gestaltet, mit einer wesentlich größeren Speicherkapazität und erheblich gesteigerter Datenverarbeitungsrate punkten soll.

Abgesehen von den neuen Möglichkeiten verfügen PC210LCi-11, PC290LCi-11 und PC290NLCi-11 natürlich auch über die inzwischen hinlänglich bekannten intelligenten Funktionen zur Steigerung von Produktivität und Effi­zienz. Dazu zählen die Basisfunktionen der intelli­genten Maschinensteue­rung wie Autostopp, auto­ma­tische Abziehunterstüt­zung und Abstandskont­rolle. Ergänzt wird das alles, wenn man denn will, noch durch die umfangreichen Flottenmanagement­funktionen der aktuellen Version des KOMTRAX-Telematiksystems und das Wartungsprogramm Komatsu CARE.

Grundlegende technische Daten

Die neue Winkelhaltefunk­tion der intelligenten Maschinensteuerung iMC 2.0 im Einsatz
Die Winkelhaltefunktion entkoppelt den Löffel vom Stiel und hält beim Schließen des Stiels den einmal eingestellten Löffelwinkel

Als technische Eckdaten gelten für den PC210LCi-11 ein Betriebsgewicht von 22.120 Kilogramm bis zu 23.580 Kilogramm und eine maximal empfohlene Löffelgröße von 1,65 Kubik­­metern. Der moderne Komat­su-Diesel liefert unter Einhaltung der Abgasnorm der europäischen Stufe V eine Netto­leis­tung von 123 Kilo­watt/167 PS. Das Betriebsge­wicht der Modelle PC290LCi-11 und PC290NLCi-11 liegt zwischen 28.950 Kilogramm und 30.950 Kilogramm. Das ideale Löffelvolumen gibt Komatsu mit 2,02 Kubikmetern an. Ange­trieben werden die beiden Modelle von Stufe-V-Motoren mit einer Ausgangsleistung von 159 Kilowatt/216 PS.