Synergien heben
Den neuen MX17 Mobilbagger hält Hydrema perfekt für städtische Umgebungen geeignet

Synergien heben

Hydrema vervollständigt seine Maschinenpalette mit dem neuen Mobilbagger MX17 

Ein 50 Meter langes und 5,5 Tonnen schweres Fernwärmerohr stellt für den MX17 mit seiner Hubkapazität von bis zu bis zu 7.200 Kilogramm bei einer Reichweite von sechs Metern kein Problem dar

Das neue Modell bringt die Vorzüge des MX16 mit der Hubkraft des MX18 zusammen. Entstanden ist dabei, wie der Hersteller versichert, eine der effizientesten 17-Tonnen-Maschinen auf dem Markt.

2013 brachte der dänische Baumaschi­nen­hersteller Hydrema seine neuen Mobilbagger der MX-Serie auf den Markt. Ziel dabei war, Bauunternehmen eine Maschine an die Hand zu geben, die mit den beengten Bedingungen städtischer Baustellen zurechtkommt, aber anders als dafür prädestinierte Minibagger mit den Leistungen eines erwachsenen Mobilbaggers punktet. Das fiel dem Hersteller umso leichter, weil er, statt nur auf den Heckschwenkradius zu fokussieren, bei den neuen „City-Baggern“ auch auf die Weiterentwicklung der bereits bei den Vorgängermodellen bewährten typischen Armkinematik setzte, die den MX-Modellen zu einen bemerkenswert engen Schwenkradius verhalf.

Das Beste aus zwei Welten

Durch die große Fensteröffnung nach vorn gibt es einen direkten Kontakt zu den Kollegen im Baugraben

Jetzt sehen die Dänen offenbar Raum für eine weitere Diversifizierung ihres Maschinen­- portfolios und für die Einführung eines neues Modells, welches sich im Wesentlichen die Kernkom­petenzen der erfolgreichsten MX-Modelle zu eigen macht: die Leistungsfähigkeit des Topmodells MX18 und die kompakten Dimensionen der nächst kleineren Maschine MX16. In die Tat umsetzen ließ sich diese Operation durch Kombination der kompakteren Komponenten des MX16 mit dem Antriebsstrang des MX18. Heraus kam dabei der neue City-Bagger MX17, der im Vergleich zum MX16 über eine um 20 Prozent höhere Ausbrechkraft verfügt. Auch die Hubkraft des MX17  konnte gegenüber dem MX16 um 11 Prozent gesteigert werden und liegt bei einer Reichweite von sechs Metern nunmehr bei 7.200 Kilogramm. Dennoch ist dem MX17 nach wie vor die Wendigkeit des MX 16 zu eigen. 

Begrüßenswerter Zusatznutzen

Aus der modernisierten Kabine hat der Maschinist eine gute Sicht

Und da die neue Maschine jetzt mit größerer Kraft geringere Massen bewegt, ist einer der sicher nicht ganz unerwünschten Nebeneffekte, dass der MX17 auf dieser Basis ein spürbares Plus bei der Arbeitsgeschwindigkeit verzeichnet. Hinzu kommt ein Weiteres: Denn das gegenüber dem MX16 gestiegene Gewicht des MX17 trägt dazu bei, die Standfestigkeit des neuen Modells über die Seiten um bis zu 18 Prozent zu erhöhen. Insofern spricht schon einiges für den im August dieses Jahres eingeführten MX17. Er punktet mit hoher Hubkraft, verbesserter Stabilität und gesteigerter Effizienz. Weil bei Hydrema alle Maschinen auf Komponenten­ebene lackiert werden, betont Martin Werthenbach, Vertriebsleiter des Hydrema-Deutschlandvertriebs, können die MX-Bagger auch in speziellen Sonder­farben ausgeführt werden.