Neue Wege braucht das Land
Verhold Stammsitz an der Fuggerstraße in Münster mit einer Auswahl der vertriebenen Marken Takeuchi, Schäfer und Kramer

Neue Wege braucht das Land

Die Software-Schmiede Traser und der Baumaschinenhändler Vernhold etablierten eine neue Form der Zusammenarbeit Seit über einem Jahr diktiert die Corona-Pan­demie nicht nur die Schlagzeilen der Nach­richten, sie verändert auch die…

Weiterlesen Neue Wege braucht das Land
Der blinde Fleck auf dem Bau
SAM – der Smart Asset Manager des Start-ups Sharemac ist die neue Plattform für das Management von Maschinen und Einrichtungen eines Bauunternehmens

Der blinde Fleck auf dem Bau

SAM, eine onlinebasierte Plattform des Start-ups Sharemac, vereinfacht Management­­abläufe von Bauunternehmen Es war ein vielversprechender Start, als Sharemac gegründet wurde. Das Spin-off der Jacobs University Bremen war 2018 von dem aus…

Weiterlesen Der blinde Fleck auf dem Bau
Baumaschinen für die Zukunft
Der Komatsu-Hydraulikbagger PC290NLCi-11 mit intelligent Machine Control 2.0

Baumaschinen für die Zukunft

Komatsu-Bagger mit Maschinensteuerung der 2. Generation Dem Topmodell der drei jüngst vorgestellten Komatsu-Hydraulikbagger mit der deutlich verbesserten intelligenten Maschinensteuerung „iMC 2.0“, dem Komatsu PC290NLCi-11, kann jetzt erstmalig in Deutschland ausgiebig auf…

Weiterlesen Baumaschinen für die Zukunft
Tesla kommt nach Deutschland
Architekturskizze des geplanten Werks. Der erhöhte Bereich des Gebäudes beherbergt Lackiererei und Gießerei

Tesla kommt nach Deutschland

Tesla zieht in Deutschland seine vierte „Giga-Fabrik“ hoch Seit 2017 geisterte die Ankündigung von Tesla-CEO Elon Musk, auch in Europa eine Giga-Factory zu eröffnen, durch die Gazetten. In Deutschland versprachen…

Weiterlesen Tesla kommt nach Deutschland
Tue gutes und Rede darüber!
Innovation als Teamleistung: Norbert Kleinekarhoff, Melanie Bald, Torben Weber und Hauke Lamb (von links)

Tue gutes und Rede darüber!

Ein beachtliches Wachstum hat die Kieler Softwareschmiede Traser in den letzten Jahren hingelegt. Das zeigt, dass man nicht nur der Bedarf nach passgenauer Branchensoftware für den Land- und Baumaschinenhandel richtig…

Weiterlesen Tue gutes und Rede darüber!
Ideen von heute und Lösungen von morgen
PROTRADER0320 VDBUM Grossseminar Sauerlandsternhotel

Ideen von heute und Lösungen von morgen

Als Veranstaltung zum Wissens-Check-up und Forum zum Netzwerken begreift sich das alljährliche Großseminar des Verbandes der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik e.V. (VDBUM), das auch in diesem Jahr wieder  restlos ausgebucht war. Mit zahlreichen höchst interessanten Vorträgen und weit über tausend Teilnehmern untermauerte die Veranstaltung einmal mehr ihren hohen Stellenwert in der Branche 

Vom 11. bis 14. Februar war es im Sauerland Stern-Hotel in Willingen wieder so weit: Das diesjährige, nunmehr 49. Großseminar des Verbandes der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik e.V. (VDBUM) nahm seinen Lauf. Mit mehr als 1.200 Teilnehmern stellte die Veranstaltung auch dieses Mal ihre besondere Rolle sowohl als Get Together einer Vielzahl von Beteiligten der Bauindustrie als auch als Katalysator des Wissenstransfers in der Branche unter Beweis.

Sie müssen sich anmelden, um den Rest des Inhalts zu sehen. Bitte . Kein Mitglied? Werden Sie Mitglied bei uns

Weiterlesen Ideen von heute und Lösungen von morgen
Quo Vadis? – 2 Wege der Kraft
protrader 1019 quo vadis komatsu wa475

Quo Vadis? – 2 Wege der Kraft

Eine neue Komponente ermöglicht Radladern erstaunliche Fortschritte bei der Treibstoffeffizienz. Das hat der zweitgrößte Baumaschinenhersteller der Welt natürlich auch auf dem Schirm. Mit seinem neuen leistungsverzweigten Getriebe erzielt das 25 Tonnen schwere Arbeitstier Komatsu WA475-10 bemerkenswerte Treibstoffeinsparungen und packt mit einem völlig neuen Bedienkonzept noch ein Pfund obendrauf

Speziell auf die Bedürfnisse europäischer Kunden hin entwickelt, stellt Komatsu den neuen WA475-10 auf die Räder. Auf der Bauma bereits als Prototyp zu sehen, soll der Neue mit einem um 17 Prozent reduzierten Kraftstoffverbrauch sowie einer um 30 Prozent höheren Kraftstoffeffizienz punkten.

Sie müssen sich anmelden, um den Rest des Inhalts zu sehen. Bitte . Kein Mitglied? Werden Sie Mitglied bei uns

Weiterlesen Quo Vadis? – 2 Wege der Kraft
Solarstrom für Mieter
protrader 0719 solarstrom fuer mieter rvi siedlung

Solarstrom für Mieter

Beim vom Wirtschaftsministerium geförderten Projekt „WINNER“ wurde in Chemnitz getestet, inwieweit es praktikabel ist, Solarstrom vom Dach eines größeren Mehrfamilienhauses Mietern wie Gewerbetreibenden zur Verfügung zu stellen und zugleich für das Laden vorm Haus abgestellte Elektroautos zu verwenden

Seit mehr als einem Jahr wird der von einer Photovoltaikanlage auf einem Gebäude der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft eG an der dortigen Alfons-Pech-Straße erzeugte Strom direkt in die Stromversorgung der Mietwohnungen und einiger benachbarter Gewerbebetriebe eingespeist und zugleich zur Versorgung von vier Elektrofahrzeugen eines Carsharing-Pools herangezogen.

Sie müssen sich anmelden, um den Rest des Inhalts zu sehen. Bitte . Kein Mitglied? Werden Sie Mitglied bei uns

Weiterlesen Solarstrom für Mieter
Was Business-Apps können müssen
protrader 0719 was business apps koennen muessen baustelle

Was Business-Apps können müssen

Apps hat man auf dem Smartphone oder dem Tablet immer und überall dabei. Sie bedienen in der Regel jeweils genau eine Anforderung. Das ist insbesondere bei Business-Apps so. Sie sind quasi der maßgeschneiderte Anzug für ein bestimmtes Thema, so Christoph Kumnick, Projektleiter bei Traser Software

Apps sind aus unserem privaten und beruflichen Leben nicht mehr wegzudenken. 2017 wurden weltweit 175 Milliarden Apps heruntergeladen. 2022 werden voraussichtlich etwa 70 Prozent aller Software-Aktionen auf dem Smartphone durchgeführt. Dabei ist die Erfindung „App“ erst zehn Jahre jung. Auf der App-Hitliste hat der Gamebereich die Nase vorn, denn nahezu jede vierte verfügbare App dreht sich ums Spiel. Auf Platz zwei und drei mit jeweils knappen zehn Prozent geht es mit den Themen Business und Bildung weiter.

Wir wollten vom Experten mehr zum Thema Business-Apps erfahren und haben nachgefragt.

Woher kommen die Ideen für die Traser-Apps?

Direkt aus der Branche – von unseren Anwendern. Dafür suchen wir den direkten Austausch in unseren Pilotgruppen. Es nützt ja gar nichts, wenn wir als Entwickler im stillen Kämmerlein überlegen, was unsere Kunden brauchen könnten. Unsere Land- und Baumaschinenhändler haben weitestgehend die gleichen Heraus- und Anforderungen. In unseren Händler-Arbeitskreisen kristallisieren wir heraus, wo Bedarfe sind und konzipieren erste Lösungsideen. Im Businessbereich geht es eigentlich immer darum, die tägliche Arbeit zu optimieren, indem Prozesse vereinfacht und verschlankt werden. Unterm Strich geht es bei uns immer darum, den Standard zu verbessern und inzwischen gehören mobile Applikationen definitiv dazu.

Sie müssen sich anmelden, um den Rest des Inhalts zu sehen. Bitte . Kein Mitglied? Werden Sie Mitglied bei uns

Weiterlesen Was Business-Apps können müssen